• Mandy

Neubeginn | New Beginnings & Intention

Es war ruhig hier in letzter Zeit und das ist ein Anzeichen dafür, dass es in mir und um mich lauter und aufgewühlter wurde. Ein großer Neubeginn steht bevor. Zeit mir meiner Intentionen bewusst zu werden und sie zu setzen.

Aktuell bin ich noch in Japan, doch am 30. Juni habe ich meine Kündigung eingereicht, der 31. Juli wird mein offiziell letzter Arbeitstag sein. Sieben Jahre habe ich hier gelebt. Sieben Jahre voller Wachstum und Wandel.


Letztes Jahr wurden Energien in mir freigesetzt, die nur darauf gewartet haben erweckt zu werden. Darüber habe ich bereits einen Eintrag geschrieben. Jetzt ist die Zeit gekommen die nächsten großen Schrittte zu gehen, denn ich habe festgestellt, dass mein Weg nicht dazu vorgesehen ist hier in Japan fortgesetzt zu werden.


Im August kehre ich zurück zu meinen Wurzeln. Vorerst nach Deutschland, doch ich habe nicht das Gefühl, dass ich dort lang verweilen werde.


Wo ich mich schlussendlich niederlasse, wird sich zeigen, wenn ich wieder (physisch) mit der Erde meiner Heimat verbunden bin. Ich muss jetzt darauf keine Antwort haben. Es wird sich zeigen wenn die Zeit dafür reif ist.


Hier und jetzt nehmen Erledigungen wie Haushhalt auflösen, Internet kündigen und was wandert in zwei Koffer vs. was versende ich mit der Post, viel Energie in Anspruch. Leider, denn eigentlich will ich viel lieber an und für Gaia's Healing arbeiten, aber das macht gerade überhaupt keinen Sinn.


Vor allem aber rufe ich mir dabei ins Gedächtnis, dass alles was ich hier zurück lasse zu meinem alten Leben, zur alten Mandy gehört und Teil dessen ist, was mir nicht länger dient und deshalb gehen darf und somit indirekt zum Wachstum von Gaia's Healing beiträgt.


Ich brauche diesen Neubeginn. Ich WILL diesen Neubeginn! So sehr! Ich kann es gar nicht abwarten und bin voller Vorfreude auf dieses neue Abenteuer in meinem Leben! Ich bin so gespannt darauf zu entdecken, wie sich meine Entscheidungen formen werden. Ich kann nicht aufhören zu lächeln bei dem Gedanken daran keinen Plan zu haben, wo ich landen werde. Ich liebe dieses Gefühl ultimativer Freiheit, wenn alles möglich und offen scheint.


In einem Gespräch mit meiner Mentorin kam die Frage auf, wie ich meine Intentionen setze und das ist genau die Zeit, um mir darüber mehr Gedanken zu machen, denn JETZT ist die Zeit für mich dem Universum zu zeigen, in welche Richtung ich mich bewegen möchte.


Wie soll mein Neubeginn aussehen? Was sind meine Wünsche und Hoffnungen für die Zukunft?


Wenn ich Intentionen setzte, visualisiere ich sie. Besonders wichtig ist aber auch, nicht zu konkret zu werden und mich vor allem nicht aufs Materielle zu fokussieren. Ich weiß ganz genau, dass ich ein Dach überm Kopf und Essen auf dem Tisch haben werde und auch, dass das nötige Geld zum Zahlen von Rechnungen da sein wird, wenn ich es brauche. Das Universum wird für mich sorgen, aber ich muss dafür einen Freiraum lassen.


Dieser Freiraum wird geschaffen durch Vertrauen. Man muss darauf vertrauen, dass es an nichts mangeln wird. Das ist die Einladung fürs Universum einzutreten um jene Energien zu uns fließen zu lassen, welche die Energien des Vertrauens, die wir im Voraus gegeben haben, wieder in Balance bringen.


Leben in diesem Raum bedeutet, dass Neuanfänge nicht von Angst und Sorgen belastet sind. Natürlich mache ich mir Gedanken, denn obwohl ich mich vorrangig in der 5. Dimension befinde (hört euch bitte die Podcast Episode an, in der ich mich mit Sheetal darüber unterhalten habe), lebe ich dennoch in einer Realität, in der man sich um Miete, Krankenversicherung und Rechnungen aller Art kümmern muss. Sich Gedanken machen und sich Sorgen machen ist jedoch nicht dasselbe!


In manchen Momenten, wenn ich daran denke mein Leben hier in zwei Koffer zu packen, fühlt es sich für einen Augenblick an, als wäre ich im Freifall. Das ist eine Art von Schreck, aber nicht bedrohlich oder angsteinflößend, sondern auffregend und sp