• Mandy

Worauf ihr bitte achten solltet, wenn ihr euch verbindet

Im vorigen Post habe ich davon gesprochen wie man sich verbinden kann und mir sind dazu viele Gedanken durch den Kopf gegangen. Hier möchte ich nun teilen, worauf man achten sollte, wenn man versucht in Verbindung zu treten.

Intention

Intention ist für mich die wichtigste Basis meiner spirituellen, energetischen Arbeit.


Wenn man sich eine Verbindung zu einem Lichtwesen, Krafttier, einer Energie wünscht, sollte man wissen, warum. Wobei möchtet ihr Unterstützung? Welches Ziel verfolgt ihr?


Es gibt hier zwei Möglichkeiten:

1) ihr setzt eine klare Intention und bittet darum, dass sich euch eine Energie zeigt, oder

2) ihr leistet Vorarbeit und recherchiert, welche Energie euch am besten unterstützen könnte und bittet dann diese gezielt um Hilfe


Wenn ihr euch für die erste Möglichkeit entscheiden solltet, dann vertraut darauf, dass sich euch genau das zeigen wird, was euch am meisten weiterhelfen kann.


Bei der zweiten Möglichkeit achtet bitte darauf, nicht von eurem Ego geleitet zu werden.


Egal für welchen Weg ihr euch entscheidet, geht intuitiv vor. Falls euch Bücher über Engel ansprechen, wäre das vielleicht eine gute Zusammenarbeit. Solltet ihr das Gefühl haben ständig ein bestimmtes Tier zu sehen, dann könnte das vielleicht ein Krafttier sein das mit euch arbeiten möchte.


Nachdem ihr euch eurer Intention also klar geworden seid und eventuell schon wisst, von welcher Energie ihr euch Verstärkung wünscht, dann geht in die Meditation.

Meditation, auf Reise gehen

Meditation heißt für mich nicht still dasitzen und ja nichts denken. Meditation ist für mich keine Leere, ganz im Gegenteil. Meditation ist für mich eine Zeit, in der ich einen Ort erschaffe, in dem ich zu mir kommen kann. Ohne Ablenkung vom Alltag.


Zuerst konzentriere ich mich darauf tief zu atmen und komme in meinen Körper. Das kann im Sitzen oder Liegen sein, ganz egal, Hauptsache bequem. Manchmal mache ich entspannende Musik dazu an, manchmal nicht.


Am Anfang habe ich mit geführten Meditationen gearbeitet, fand es aber oft schwer eine Meditation zu finden, die mich so geführt hat, dass es sich richtig für mich angefühlt hat. Aber vor allem wenn man noch unerfahren ist, würde ich eher dazu raten es auf diesem Weg zu versuchen. Ich bin froh im Rahmen von Webinaren und mit Lehrern gemeinsam eingestiegen zu sein.


Das Tolle bei der Zusammenarbeit mit Lehrer ist, dass man bezeugt wird und Bestätigung für die eigenen Erfahrungen bekommt und weiß, dass man sich das alles nicht einbildet.