• Mandy

Heilsteine hegen und pflegen

Aktualisiert: 2. Aug 2020

Heilsteine und Kristalle sind sind nicht nur wunderschön, sondern auch energiegeladen und wollen uns auf ihre ganz einzigartige Weise unterstützen.


Damit sie jedoch ihr volles Potenzial entfalten können, sollten wir sie entsprechend pflegen.


Nach dem Kauf


Heilsteine legen oft unglaubliche Strecken zurück, bevor sie ihren Weg in unsere Hände finden. Angefangen von dem Moment, in dem sie von Mutter Erde getrennt werden, bis hin zum Verkauf sind sie unterschiedlichsten Energien ausgesetzt. Das ist durchaus mit Stress für Steine verbunden.


Im Glücksfall kümmert ein Händler sich nicht nur darum die Kristalle optisch gut aussehen zu lassen, sondern auch darum, sie energetisch zu entlasten.


Aber selbst in so einem Fall solltet ihr einen Stein direkt nach dem Kauf als erstes reinigen, um alle vorigen Energien zu lösen.

Damit wird der Stein wieder klarer und es wird ihm leichter fallen sich auf eure Energien einzustellen, was ungefähr zwei Wochen dauert.



Wie reinige ich meinen Stein?


INTENTION

Egal für welche der folgenden Methoden ihr euch entscheidet, das Wichtigste und kraftvollste ist immer eine starke Intention! Wann immer ihr eure Kristalle reinigt oder aufladet, solltet ihr euch eurer Absicht vorher bewusst werden. Das allein verstärkt den Effekt und vertieft die energetische Beziehung zu euren Steinen.


Um eure Heilsteine zu reinigen braucht es eigentlich nichts weiter als eine klare und kraftvolle Intention. Wer geübt ist, kann einen Stein in die Hand nehmen und allein durch die gezielte Absicht ihn dadurch von alten oder gar negativen Energien zu reinigen, wird das auch geschehen.


Visualisierungen sind dabei sehr hilfreich.


Stellt euch vor, dass ein Strahl hellen Lichtes von oben durch euer Kronen Chakra in euch fließt und von dort aus in eure Hände. Lasst dieses Licht alle Energien mit sich davon tragen, die nun gelöst werden dürfen.


Wenn dieses Bild für euch nicht stimmig ist, dann bleibt ganz bei euch und arbeitet mit Vorstellungen, die sich gut anfühlen.

Ihr könnt euch auch gern vorstellen, dass euer Stein eine Pusteblume ist, von der ihr sanft alles loslöst, das bereit ist zu gehen um in etwas Neues verwandelt zu werden.