• Mandy

Aussteigen, einchecken, entdecken

In Gaia's Sicherem Raum wurde ich heute gefragt, wie ich in Verbindung mit den Energien trete, mit denen ich zusammen arbeite. Es fiel mir offen gestanden schwer darauf spontan eine Antwort zu finden und die Frage hat mich den ganzen Tag über beschäftigt.

Vorab möchte ich dazu gern sagen, dass ich seit etwa einem Jahr eng mit verschiedenen Götterenergien arbeite. Von den Krafttieren habt ihr vielleicht schon mitbekommen. Meine kosmische Familie meine ich auch bereits erwähnt zu haben.


Ehrlich gesagt erwähne ich diese Energien bisher nur den Leuten gegenüber, die selbst Erfahrungen damit gesammelt haben, oder in einem geschützten Raum, wie heute bei Gaia. Aber es wird Zeit, dass ich auch diese Facette von mir ans Licht bringe.


Wie also tritt man mit einem Krafttier, mit einer Gottheit, Engeln oder Lichtwesen und Energien jedweder Art in Verbindung?


Als erstes: durch Meditation.

Hurra. Ich spüre die allgemeine Begeisterung förmlich! xD

Gerade wenn man am Anfang des Weges steht, wird einem das M-Wort oft über den Weg laufen und hier und da auch mal zu den Ohren raushängen, aber das hat seinen Grund.


Wie will man denn Botschaften empfangen können, wenn man vom Lärm des Alltags umgeben und abgelenkt ist? Das funktioniert nicht. Wobei es durchaus sein kann, dass man etwas empfängt, aber es dann oft gar nicht einordnen kann und so ist ein Austausch mit den Energien nicht fruchtbar.


Sobald man bereit ist sich in Meditation zu begeben, dann ist es möglich mit den Energien in Kontakt zu treten. Dabei kann es sein, dass sich eine Energie von allein zeigt, oder man kann auch aktiv um eine bestimmte Energie bitten und sie zu sich einladen.


Es gibt dabei keine Regeln, wie es abzulaufen hat, welche Worte man wählen sollte, ob man es überhaupt mit Worten formulieren muss oder ob es komplett über die Emotionsebene laufen kann. Jeder von euch ist einzigartig und so hat jeder seinen einzigartigen Weg eine Verbindung herzustellen.


Krafttiere und meine Guides kamen zu mir, lang bevor ich in einem Webinar gelernt habe den Kanal bewusst zu öffnen. Nun bin ich soweit, dass ich es selbst lehre, bin aber auch davon weggekommen, dabei nur einen Weg zu zeigen, wie man sich verbinden kann.


Für mich ist es essentiell dabei immer ganz intuitiv vorzugehen und mich individuell auf jeden Menschen einzulassen. Die Führung übernimmt dabei das Universum und zeigt den Weg. Ihr könnt selbst danach fragen, wie ihr es am besten anstellen könnt.


Falls ihr euch nicht sicher seid, dann gibt es geführte Meditationen um sich mit Energien zu verbinden. Wer es lieber ohne Anleitung mag, kann es natürlich auch ohne versuchen. Das ist alles eine Frage eurer Selbsteinschätzung. Im Rahmen von Energiearbeit kann ich euch auch gern dabei helfen, wenn ihr euch davon angesprochen fühlt.

Sobald man gelernt hat die Verbindung herzustellen und es regelmäßig macht, wird es mit der Zeit einfacher. Es braucht dann oft auch keine Meditation mehr, um den Kanal zu öffnen. Das ist alles eine Frage der Übung.


Mit manchen Energien arbeite ich bereits länger zusammen. Andere kamen und sind auch wieder gegangen, als die Lektion gelernt war. Das ist für mich ein ganz natürlicher Fluss. Ich weiß aber auch, dass manche über Jahre hinweg mit einer Gottheit arbeiten, wobei weitere Energien dazu kommen und dann auch wieder gehen. Jeder ist dabei auf seinem Weg und das darf alles genau so sein, wie es ist.